Fachärztin bzw. Facharzt für Strahlentherapie-Radioonkologie; Landesklinikum Wiener Neustadt
Die NÖ Landeskliniken-Holding ist der größte Klinikbetreiber Österreichs. An 27 Standorten bieten wir ein innovatives Arbeitsumfeld mit umfangreichen Entwicklungsmöglichkeiten. Verlässlicher Arbeitgeber für die NÖ Landes- und Universitätskliniken ist das Land NÖ. Gemeinsam sehen wir die 21.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als größten Wert unseres Unternehmens.

Am Landesklinikum Wiener Neustadt gelangt mit sofortiger Wirkung folgende Stelle zur Besetzung:

 
Fachärztin bzw. Facharzt
für Strahlentherapie-Radioonkologie

Das Institut für Radioonkologie und Strahlentherapie des Landesklinikums Wiener Neustadt ist für die radioonkologische Versorgung von etwa 750.000 EinwohnerInnen aus dem Raum Niederösterreich und dem mittleren Burgenland zuständig. ÄrztInnen, MedizinphysikerInnen, RadiologietechnologInnen und Pflegepersonal sind an den Bestrahlungsgeräten, in den Ambulanzen und auf der Station um das Wohlergehen der PatientInnen und um die Qualitätssicherung der Behandlung bemüht. Das Institut verfügt über drei Linearbeschleuniger (inkl. Atemtriggerung und intensitätsmodulierter Rotationsbestrahlung), ein HDR-Brachytherapiegerät und ein Orthovolttherapiegerät, wie auch ein Planungs-CT inkl. virtueller Simulation und einen Therapiesimulator.

Ihre zukünftigen Tätigkeiten:
  • Versorgung der ambulanten und stationären PatientInnen im Bereich Strahlentherapie-Radioonkologie
  • Teilnahme an den interdisziplinären Tumorboards

Ihre Qualifikationen:
  • Ein an einer Universität in der Republik Österreich erworbenes oder anerkanntes Abschlusszertifikat der Humanmedizin
  • Berechtigung durch die Österreichische Ärztekammer zur Ausübung des ärztlichen Berufes im Sonderfach Strahlentherapie-Radioonkologie
  • Hohe Einsatzbereitschaft in der medizinisch hochqualitativen und empathischen Patientenversorgung, sowie Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams

Voraussetzung für eine Tätigkeit beim Land Niederösterreich ist zudem ein medizinischer Impf-/ Immunitäts-nachweis.

Hinweis:
Bezüglich einer erforderlichen Deutschprüfung bekommen Sie die notwendigen Informationen bei der Österreichischen Akademie der Ärzte (www.arztakademie.at/pruefungen/oeaek-sprachpruefung-deutsch).


Ihre erforderlichen Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben unter Angabe der Position
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • Österreichischer Staatsbürgerschaftsnachweis oder Staatsbürgerschaftsnachweis eines EWR-Mitgliedstaates/schweizerischen Eidgenossenschaft samt Vorlage einer Anmeldebescheinigung (Aufenthaltskarte) bzw. Bescheinigung des Daueraufenthalts (Daueraufenthaltskarte) sowie bei kroatischen Staatsangehörigen eine Beschäftigungsbewilligung oder ein Nachweis eines gültigen Aufenthaltstitels nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz mit freiem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Strafregisterbescheinigung (nicht älter als drei Monate)
  • Nachweise über alle für die Berufsgruppe erforderlichen Berechtigungsnachweise
  • Nachweise über Zusatzqualifikationen
  • Nachweise über Ihre bisherige berufliche bzw. fachliche Tätigkeit

Unser Angebot an Sie:

Ein vertragliches Dienstverhältnis nach den Bestimmungen des NÖ Spitalsärztegesetzes 1992 (NÖ SÄG 1992) mit einem jährlichen Bruttogehalt ab € 77.862,40, abhängig von individuell anrechenbaren Vordienstzeiten sowie beruflicher Qualifikation und Erfahrung.
 
Es ist für uns selbstverständlich, die Bestimmungen des NÖ Gleichbehandlungsgesetzes anzuwenden (www.noe.gv.at/gleichbehandlung). In Bereichen mit einem Frauenanteil unter 45% ist Frauenförderung geboten.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung im folgenden Online-Formular.
 
Für fachliche Auskünfte steht Ihnen die Leitung des Instituts für Radioonkologie und Strahlentherapie, Frau Prim. Dr. Martina Metz unter der Tel.-Nr.: +43(0)2622/9004-4460 gerne zur Verfügung. Informationen zur Betriebsführung erhalten Sie unter www.lknoe.at.


© Amt der NÖ Landesregierung