Primarärztin bzw. Primararzt des Klinischen Instituts für Laboratoriumsmedizin; Universitätsklinikum St. Pölten
Die NÖ Landeskliniken-Holding ist der größte Klinikbetreiber Österreichs. An 27 Standorten bieten wir ein innovatives Arbeitsumfeld mit umfangreichen Entwicklungsmöglichkeiten. Verlässlicher Arbeitgeber für die NÖ Landes- und Universitätskliniken ist das Land NÖ. Gemeinsam sehen wir die 21.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als größten Wert unseres Unternehmens.


Am Universitätsklinikum St. Pölten-Lilienfeld, Standort St. Pölten gelangt ab 1. Jänner 2019 folgende Stelle zur Besetzung:

 
Primarärztin bzw. Primararzt
des Klinischen Instituts für Laboratoriumsmedizin

Das Aufgabengebiet beinhaltet die Führung und konsequente Weiterentwicklung des Instituts nach modernen Standards des Fachgebiets. MitarbeiterInnenführung im Sinne der Leitlinien unseres Universitätsklinikums, Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements, Erfahrung in der Abwicklung von Projekten sowie Beachtung ökonomischer Gesichtspunkte werden vorausgesetzt.

Vor dem Hintergrund der zahlreichen am Universitätsklinikum St. Pölten bestehenden medizinischen Fachrichtungen und den damit einhergehenden diagnostischen Anforderungen kommt dem Institut für Laboratoriumsmedizin fundamentale Bedeutung in der Versorgung der Patientinnen und Patienten zu. Die grundlegende Zielsetzung besteht dabei darin, das gesamte Spektrum der Labormedizin anzubieten, wobei den aktuellen Entwicklungen insbesondere im Bereich Molekularbiologie Rechnung zu tragen ist. Darüber hinaus ist im Kontext der Karl Landsteiner Privatuniversität die Ausbildung der Studierenden sowie der Ausbau der wissenschaftlichen Leistungsfähigkeit von maßgeblicher Bedeutung.

Weiters wird von der Bewerberin bzw. vom Bewerber erwartet, das Institut in fachlicher, wirtschaftlicher, personeller und organisatorischer Hinsicht zu führen als auch eine intensive Zusammenarbeit mit den anderen Klinikstandorten regional und überregional zu pflegen. Darüber hinaus ist die Bereitschaft zur Vertretung des Faches nach außen sowie zur Mitwirkung bei standortübergreifenden Projekten der NÖ Landeskliniken-Holding in Hinblick auf die strategische Weiterentwicklung des niederöster­reichischen Gesundheitswesens von besonderer Relevanz.


Ihre Qualifikationen:
  • Ein an einer Universität in der Republik Österreich erworbenes oder anerkanntes Abschlusszertifikat der Humanmedizin
  • Berechtigung durch die Österreichische Ärztekammer zur Ausübung des ärztlichen Berufes im Sonderfach Medizinische und Chemische Labordiagnostik
  • Managementausbildung für Führungskräfte mit universitärem Charakter oder Führungskräfteausbildung der NÖ Landeskliniken-Holding bzw. die Bereitschaft diese zu absolvieren
  • Langjährige Tätigkeit als Fachärztin/-arzt für Medizinische und Chemische Labordiagnostik im gesamten Spektrum des Fachgebiets
  • Bereitschaft zur aktiven und partnerschaftlichen Mitgestaltung der künftigen Entwicklungen in Hinblick auf die überregional abgestimmte Leistungserbringung im Fachgebiet Medizinische und Chemische Labordiagnostik
  • Erfahrung und Engagement in der Facharztausbildung, in der Weiterbildung aller relevanten Berufsgruppen sowie in der medizinischen Lehre
  • Erfahrung in der Leitung und Führung einer Organisationseinheit
  • Hohe soziale Kompetenz sowie wertschätzender und respektvoller Umgang
  • Habilitation oder gleichzuhaltende Qualifikation in Forschung und Lehre erwünscht

Ihre erforderlichen Bewerbungsunterlagen:
  • Bewerbungsschreiben unter Angabe der Position
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • Österreichischer Staatsbürgerschaftsnachweis oder Staatsbürgerschaftsnachweis eines EWR-Mitgliedstaates/schweizerischen Eidgenossenschaft samt Vorlage einer Anmeldebescheinigung (Aufenthaltskarte) bzw. Bescheinigung des Daueraufenthalts (Daueraufenthaltskarte) sowie bei kroatischen Staatsangehörigen eine Beschäftigungsbewilligung oder ein Nachweis eines gültigen Aufenthaltstitels nach dem Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz mit freiem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Aktuelles Foto
  • Strafregisterbescheinigung (nicht älter als drei Monate)
  • Ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Eignung (nicht älter als drei Monate) – entfällt bei Bewerberinnen und Bewerbern, die bereits in einem NÖ Universitäts- oder NÖ Landesklinikum beschäftigt sind
  • Darstellung eines Management- und Führungskonzeptes über die Organisation des Instituts im Universitätsklinikum St. Pölten-Lilienfeld, Standort St. Pölten
  • Nachweise über alle für die Berufsgruppe erforderlichen Berechtigungsnachweise
  • Nachweise über Zusatzqualifikationen
  • Nachweise über Ihre bisherige berufliche bzw. fachliche Tätigkeit
  • Auflistung allfällig selbstverfasster wissenschaftlicher Schriften bzw. als KoautorIn publizierter wissenschaftlicher Arbeiten

Nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist laden wir Sie ein, mit dem Sekretariat des Landessanitätsrates für Niederösterreich unter der Telefonnummer +43(0)2742/9005-12921 in Kontakt zu treten, um die Vorstellung bei der zuständigen Referentin bzw. bei dem zuständigen Referenten des Fachgutachtens des Landessanitätsrates für Niederösterreich zu initiieren. Diese Vorstellung komplettiert Ihre Bewerbung. Weiters dürfen wir Sie darauf hinweisen, dass unvollständige Unterlagen sowie eine verabsäumte Vorstellung bei der Referentin bzw. bei dem Referenten zu einer schlechteren Einstufung bzw. Nichtbeurteilung des Landessanitätsrates für Niederösterreich führen können.


Unser Angebot an Sie:

Ein vertragliches Dienstverhältnis nach den Bestimmungen des NÖ Spitalsärztegesetz 1992 (NÖ SÄG 1992) mit einem jährlichen Bruttogehalt ab € 104.808,34, abhängig von individuell anrechenbaren Vordienstzeiten sowie beruflicher Qualifikation und Erfahrung.

 

Es ist für uns selbstverständlich, die Bestimmungen des NÖ Gleichbehandlungsgesetzes anzuwenden (www.noe.gv.at/gleichbehandlung). In Bereichen mit einem Frauenanteil unter 45% ist Frauenförderung geboten.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis spätestens 30. Juli 2018 per externem Speichermedium an das
 
Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Personalangelegenheiten B
Betreff „UK St. Pölten – Primariat Labor“
Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten

Für fachliche Auskünfte stehen Ihnen der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums St. Pölten-Lilienfeld, Herr Dr. Thomas Gamsjäger (02742/9004-61111) und die Regionalmanagerin der Region NÖ-Mitte, Frau Hon.-Prof.in (FH) Christa Stelzmüller, MAS (02732/804-6414) gerne zur Verfügung. Informationen zur Betriebsführung erhalten Sie unter www.lknoe.at.


© Amt der NÖ Landesregierung